Archive

Juni 2017

Browsing

Die Food Trends 2017

Diese 8 Food Trends sollte man 2017 im Auge behalten

Back to the roots oder spektakuläre Innovationen? Einige der Food Trends 2017 sind aufregende Neuheiten, während andere sich auf die Grundlagen besinnen. So oder so haben die Food Trends diesen Jahres sich ihren Namen verdient.

1. Craft Beer

Der Begriff Craft Beer beschreibt Bier, das „handgemacht“ von einer regional tätigen Brauerei hergestellt wird. Ursprünglich kommt der Trend aus Amerika, ist aber mittlerweile auch in Deutschland angekommen. Bei dieser Art Bier wird mit den Aromen von Hopfen und Malz gespielt, wodurch neue spektakuläre Sorten entstehen.

Craft Beer
Bei den vielseitigen Sorten ist für jeden was dabei!

Die qualitativ hochwertigen Biere sind genau das Richtige für Bier-Liebhaber, aber auch für diejenigen, die nicht zu den Biertrinkern gehören, hier aber neuinterpretierte Geschmäcker für sich entdecken können.

2. Der anhaltende Food Trend: Superfood

Lebensmittel, die dem Superfood zugeordnet werden, sind zwar nichts Neues mehr, allerdings hält dieser Food Trend weiterhin an. Vor allem zählen hierzu naturbelassene Lebensmittel, die durch eine hohe Menge an wertvollen Nährstoffen überzeugen.

Tipp: Für wen Chiaa-Samen und Goji-Beeren nichts Neues mehr sind, kann sich an Maca oder Lucuma versuchen.

Manche Food Trends sind nicht neu: Superfood Chia Samen
Chia Samen gehören immer noch klar zu den Food Trends – durch ihre guten Nährwerte überzeugen sie nach wie vor!

3. Pseudogetreide

Pseudo bedeutet in diesem Fall, dass sich die Lebensmittel wie echtes Getreide verarbeiten lassen, auch wenn sie nicht zu der Familie des Getreides gehören. Beispiele hierfür sind Quinoa, Amaranth oder Buchweizen. Die Vorteile des Pseudogetreides sind, dass sie wertvolle Proteine und Mineralstoffe enthalten und nebenbei auch noch glutenfrei sind.

Pseudogetreide Amaranth
Das Pseudogetreide ist eine super glutenfreie Alternative!

4. Food pairing

Ein etwas anderer Food Trend ist das Food Pairing. Dieses Phänomen entstand aus der Erkenntnis, dass Zungen zwischen 5 Geschmacksrichtungen unterscheiden können – bitter, sauer, süß, salzig und umami. Food Pairing bedeutet, dass Zutaten miteinander harmonieren, wenn sie dieselbe Hauptaromakomponente haben.

Food Trends wie Food pairing sind besonders aufregend
Dieser innovative Food Trend ist besonders spektakulär – einfach mal neu kombinieren.

Davon ausgehend sollen auch Kaffee und Avocado sowie Tomate und Vanille zusammen passen. Bei diesen neuen Kombinationen werden Geschmacks- und Geruchssinne zusammengebracht, wodurch komplexe Aromenbilder entstehen.

5. Hybrid-Food

Durch den Food Trend Hybrid-Food haben sich schon so manche spektakuläre Neuheiten herausgebildet. Man denke nur an den Cronut, der die Eigenschaften eines Croissantteigs und eines Donuts vereint. Nach demselben Schema entstanden auch Cragels (Bagel und Croissant) und Sushirrithos (Sushirolle und Burrito). Dieser Food-Trend bringt das Beste von verschiedenen Leckereien zusammen – was gibt es Besseres?!

6. Das unterschätzte Potenzial der Meere

Algen werden immer beliebter. Kein Wunder, denn sie sind reich an Eiweiß, enthalten kaum fett und sind besonders kalorienarm! Sie können als Ersatz für Nudeln verwendet, aber auch als Salat zubereitet werden. Dieser Food Trend ist besonders nachhaltig, da Algen in der Natur zur Genüge vorkommen. Die Meerespflanze ist vielseitiger als man denken mag – Worauf es wie so oft ankommt, ist die Zubereitung!

7. Live-Cooking jetzt auch mit Eis

Live-Cooking ist jedem bekannt – neuerdings gibt es die authentische Zubereitung auch mit Eis. Hier wird auf einem -16 Grad kaltem Stein, optisch ähnlich wie eine Crêpe Platte, Eis zubereitet. Der besondere Vorteil ist, dass Kunden sich die Zutaten selber aussuchen und so ihre Lieblingssorte kreieren können. Die spektakuläre Zubereitung ist natürlich ein Nice-to-have!

8. Joghurt-Innovation

Für viele ist Joghurt ein fester Bestandteil des Morgens – ein bisschen Müsli und Obst, und fertig ist das Frühstück! Diese Joghurtzubereitung wurde revolutioniert, indem nun auch Gemüse verwendet wird. Beispielsweise können Rote Bete, Möhren und Süßkartoffeln für eine leckere Süße und schöne Farben im Joghurt sorgen. Eine schöne Variante für eine Mittagspause.

Das Auge isst mit!

Wir präsentieren drei Hamburger Restaurants, die mit ihrem spannenden Interieur und angenehmen Ambiente ins Auge fallen.

Das Auge isst mit! Man will ja nicht oberflächlich sein – aber während Liebe durch den Magen geht, isst das Auge mit. Ob beim Frühstück am Bett, zum Mittagessen oder beim Abendessen bei Kerzenschein – Essen ist mehr als nur reine Nahrungsaufnahme, und auch das Interieur spielt eine große Rolle.

Nicht alles was glänzt, ist Gold? Das Interior im Schluck & Happen schon

Das Schluck & Happen ist im beliebten und belebten Herzen von Eppendorf gelegen. Hier wird großer Wert auf regionale Erzeugnisse und umweltbewusste Maßnahmen gelegt, wobei Partner und Lieferanten gezielt ausgewählt werden. Und ganz nebenbei wurde eine geschmackvolle Atmosphäre aus Goldelementen und sorgsam ausgesuchten Interieur geschaffen.

Das Interior von Schluck und Happen

Nordische Tapas zum Lunch

Für eine leichte und schnelle Mittagspause ist man hier genau richtig! Die nordisch interpretierten Tapas repräsentieren die „Happen“ des Restaurants, während guter Wein oder frisch gezapftes Bier das „Schluck“ widerspiegeln. Wem das nicht reicht, für den steht eine Speisekarte mit Klassikern und modernen Einflüssen bereit. Das 3-Gänge-Business-Lunchmenü kann sich also sehen lassen!

Tipp: Exklusiv für LunchNow-Nutzer gibt es dazu einen Espresso gratis!

Der Flair ferner Länder – das macht das Interior des Brüdigams aus

Das Brüdigams in Eimsbüttel vereint 4 Leidenschaften: Kochen, Vintage-Möbel, Reisen und Kochbücher. Neben einer gehobenen Bistroküche, wird hier eine besonders kontrastreiche Inneneinrichtung geboten. Elemente wie der prominente goldene Hahn auf dem Thresen und beeindruckende Bücherwände zeichnen die Dekoration des Brüdigams aus. Das Gesamtbild passt und lädt zum Verweilen ein!

Interior Design im Brüdigams

Die weite Welt zur Mittagspause

So spektakulär das Interieur ist, so leidenschaftlich ist die Küche. Mit frischen Zutaten werden regionale Produkte europäisch in Szene gesetzt. Hierbei ist das Hamburger Restaurant genau so authentisch wie bei seiner Einrichtung. Hier fühlt man sich wohl und kann in seiner Mittagspause in Tagträume von fernen Ländern abtauchen.

Für eine farbenfrohe Karibik-Atmosphäre – La Quesadilla

Der Innenbereich des La Quesadilla in Hamburg-Hoheluft zeichnet sich durch seinen mexikanisch-karibischen Flair aus. Viel Liebe zum Detail und das genauso farbenfrohe wie fröhliche Design sorgen für ein Gute-Laune-Ambiente. Bei gutem Wetter ist die reich geschmückte, gemütliche Terrasse die perfekte Location für ein Mittagessen. Ist der Weg in die Karibik auch weit, erlebt man hier eine herrliche Reise, fast so schön wie am Golf von Mexiko.

Mittagstisch im La Quesadilla

Mittagspause mit Urlaubsgefühl

Neben mexikanischem und karibischem Essen, sorgen auch eine genussvolle Auswahl an Cocktails für ein Gute-Laune-Ambiente. Ganz nach dem Motto „Viva la Fiesta“ werden hier mit besten Zutaten karibische Spezialitäten zubereitet. Genau das Richtige für eine kulinarische Reise in der Mittagspause!

Tipp: In unserem Beitrag Tipps und Tricks bei Hitze sind weitere Restaurants zu finden, die mit ihrem schönen Außenbereich auffallen.

Verfasser: Stefan Gropp