Author

Svenja

Browsing

Der Kälte trotzen – Tipps und Tricks im Winter

Wenn die kalte Jahreszeit beginnt, lassen auch Erkältungen & Co. meist nicht lange auf sich warten. Mit einigen einfach Tipps und Tricks können die Abwehrkräfte gestärkt und so der Kälte und den Winter-Krankheiten entgegengewirkt werden.

Gegen die Kälte

Zum einen sollte darauf geachtet werden, nicht zu viel Wärme zu verlieren, da der Körper anderenfalls viel Energie investiert, um nicht zu frieren. Besonders über den Kopf geht jede Menge Wärme verloren, weshalb eine Mütze vor allem für diejenigen wichtig ist, die schneller frieren. Beim Rest der Bekleidung bietet sich das Zwiebelprinzip an, da sich so zwischen den Schichten isolierende Luftpolster bilden können. Viel hilft viel in diesem Fall – mehrere Schichten auch an dünnen Kleidungsstücke  wärmen effektiver als ein besonders dickes Teil.

Diese Lebensmittel beugen der Winter-Erkältung vor

#1 Blaubeeren

Mit einem besonders hohen Anteil an Antioxidantien unterstützen Blaubeeren das Immunsystem, um in den kalten Jahreszeiten gegen Winter-Krankheiten zu schützen. Zusätzlich enthalten die Beeren viel Vitamin C und E. Und ganz nebenbei sind sie sehr kalorienarm und passen perfekt ins Müsli oder in Smoothies.

Blaubeeren stärken das Immunsystem
Blaubeeren oder auch Heidelbeeren sind nicht nur kalorienarm, sondern auch sehr gesund!

#2 Ingwer

Die Wurzel ist durch seine entzündungshemmende Wirkung nicht nur zur Vorbeugung geeignet, sondern auch gesundheitsfördernd, wenn die Erkältung einen schon erwischt hat. Der Vorteil an der Knolle ist, dass ihr Geschmack mit vielen anderen Lebensmitteln perfekt harmoniert. So lässt sich Ingwer ganz einfach in Getränke und Suppen integrieren.

Tipp: Das Salädchen bietet beispielsweise diese Woche eine Möhren-Ingwersuppe an.

Ingwer gegen Erkältungen bei Kälte
Mit seiner entzündungshemmenden Wirkung ist Ingwer genau das Richtige um in den kälteren Jahreszeiten Erkältungen entgegenzuwirken.

#3 Möhren

Möhren werde häufig unterschätzt. Denn das gesunde Wurzelgemüse enthält neben VitaminA, B1, B2, C und E ebenfalls viel Beta-Carotin. Diese Kombination stärkt das Immunsystem und hilft jedem gut durch den Winter. Selbst das Möhrengrün kann verwendet werden. Beispielsweise kann es getrocknet und schließlich zu Pulver verarbeitet werden – so entsteht ein besonderes Gewürz.

Tipp: Das Weltcafé Elbfaire bietet diese Woche Nudeln mit Kürbis-Tomaten-Soße, gerösteten
Walnüssen und dazu Spitzkohl-Möhren-Salat.

Möhren mit Möhrengrün
Das häufig unterschätzte Wurzelgemüse enthält eine besonders stärkende Kombination aus verschiedenen Vitaminen.

#4 Süßkartoffeln

Die etwas andere Kartoffel steht der klassischen Variante in nichts nach. Der regelmäßige Verzehr von Süßkartoffeln kann Erkältung und Co. entgegenwirken. Wie Möhren sind die süßen Knollen ein Lierferant für Beta-Carotin sowie Vitamine. Ob gekocht, gegrillt oder als Fritte, stärken die Süßkartoffeln das Immunsystem.

Tipp: Im Baccino kann man diese Woche eine Süßkartoffel-Kürbis-Suppe genießen.

Süßkartoffeln-Chips
Süßkartoffeln lassen sich auf verschiedene Art und Wiese zubereiten. In Form von Chips sind sie die perfekte Beilage!

#5 Mandeln

Neben der Tatsache, dass Mandeln durch ihre ungesättigten Fettsäuren und eine enorme Bandbreite an Vitaminen überzeugen, sind sie auch noch ein richtiger Energielieferant und können den Stoffwechsel verbessern.

Mandeln
Mandeln sind eine regelrechte Energiebombe und eine gesunde Alternative zu Schokolade & Co.

#6 Manuka-Honig

Der besondere Honig stammt aus Australien und ist ein wahres Wundermittel. Er wirkt antibakteriell, antiviral und antioxidativ, womit er der perfekte Unterstützer eines jeden Immunsystems ist. Er wird teilweise sogar als Heilmittel eingesetzt. Aber auch andere Honigsorten enthalten die stärkenden Enzyme.

Honig im Tee bei Kälte

#7 Wasser

Grundsätzlich sollte auch genug getrunken werden. Denn eine zu geringe Wasser-Aufnahme trocknet die Schleimhäute aus, wodurch der natürliche Schutz gegen Krankheitserreger geschwächt wird.

Tipp: Im Blog-Beitrag Die Geheimnisse des Elements Wasser gehen wir genauer darauf ein, wie viel Wasser man trinken sollte und worauf zu achten ist.

Wasserglas

Die Große Elbstraße und ihre kulinarischen Facetten

Die Große Elbstraße gehört wohl zu den repräsentativsten Ecken Hamburgs. Während die einen gerne nach einer Kiez-Tour über den Fischmarkt schlendern, genießen andere die vielseitige Gastronomie des maritimen Viertels in der Mittagspause. Bei hanseatischer Hafen-Atmosphäre können hier verschiedenste Delikatessen entdeckt werden. Mit LunchNow.com lässt sich einfach und schnell ein Überblick über die Mittagstischangebote von Restaurants am Hamburger Hafen verschaffen.

Meeresspezialitäten auf höchstem Niveau

Natürlich finden sich in der Hafenmeile diverse Fischrestaurants wieder. Besonders bekannt ist das Fischereihafen Restaurant, das als Top-Adresse für alle Fischliebhaber gilt. Bei einer familiären Atmosphäre wird hier Allerlei aus dem Meer geboten – und das bei höchster Qualität.

Große Elbstraße - Fischereihafen Restaurant

Wer es gerne klein und fein mag, für den ist Goedekens Kombüse eine gute Wahl. Hier sind nicht nur die besten Frischbrötchen der Stadt zu finden, sondern es werden ebenfalls Feinkostsalate und Frisches aus dem Meer geboten.

Tipp: LunchNow-Nutzer erhalten exklusiv beim Vorzeigen der LunchNow-App einen Kaffee gratis zu einem Gericht dazu!

Große Elbstraße - Goedekens Kombüse

Besonders großen Wert legt auch das FrischeParadies Bistro in der Großen Elbstraße auf Frische und Qualität. Diese Elb-Gastronomie ist stets um eine umweltbewusste Ernährung und Nachhaltigkeit bemüht.

Große Elbstraße - FrischeParadies Bistro

In dieser Umgebung darf auch ein umfangreiches Sushi-Angebot nicht fehlen. Das FUGU by Sushi Factory bietet neben den bekannten Sushi Factory Klassikern regelmäßig wechselnde Delikatessen zum Mittagstisch an.

Große Elbstraße - FUGU by Sushi Factory

Internationales in der Hafenmeile

La Vela – zu Deutsch „Das Segel“ – bringt ein Stück Italien an den Hamburger Hafen. In der ehemaligen Hafenmühle wird hier eine gehobene italienische Küche geboten, die keine Wünsche offen lässt. Besonders zu erwähnen ist der Wein, denn dieser besteht ausschließlich aus italienischen Gewächsen.

Große Elbstraße - La Vela

Das Marseille steht für die Liebe zur Gastronomie – besonders zur französischen. Dabei zeigt sich das Restaurant ausgesprochen flexibel und lässt sich in keiner Weise vom Diktat der französischen Küche einschränken – französische Küche nach Lust und Laune.

Große Elbstraße - Marseille

Mit dem Fischbeisl hat auch etwas Österreich in die Große Elbstraße gefunden. Die Gerichte des Restaurants in der Fischmarkthalle werden in einer offenen Küche zubereitet und reichen dabei von traditionell bis mediterran.

Große Elbstraße - Fischbeisl

Eine besonders abwechslungsreiche Mittagstisch-Karte bietet der Hamburger Elbspeicher. Hier kann deutsche sowie internationale Küche mit Elbblick auf der Terrasse sowie im Innenbereich genossen werden. Der stilvoll eingerichtete Elbspeicher bietet dabei eine unverwechselbare Atmosphäre.

Große Elbsstraße - Hamburger Elbspeicher

Das Fischrestaurant Au Quai zeichnet sich vor allem durch seine hochwertige Einrichtung und den mediterranen Flair aus. Es wird eine Weltoffenheit gelebt, die sich auch in der Speisekarte widerspiegelt. Die Gäste haben hier die Wahl zwischen französischer, italienischer oder asiatischer Küche.

Große Elbstraße - Au Quai

Neben Fisch & Co.

Mit dem Restaurant MASH reiht sich auch ein Steakhouse in die Große Elbstraße ein. Hier wird die amerikanische Steakhouse-Tradition verfolgt: große Steaks von den besten Rindern der Welt. Genau die richtige Adresse für alle Fleischliebhaber!

 

Goedekens Kombüse – hanseatischer Mittagstisch

Goedekens Kombüse – das ist einen Landgang wert

Eine gemütliche Kombüse, Frisches aus dem Meer und Fischbrötchen, die bereits mehrfach zu den Besten der Stadt gekürt wurden – das ist Goedekens Kombüse in der Großen Elbstraße in Hamburg. Gegründet wurde Goedeken 1926 als Manufaktur für Heringsmarinaden am Hamburger Fischmarkt. Nun kann in authentisch hamburgischer Atmosphäre bei hanseatischem Hafenklang und einer steifen Brise ein Mittagstisch direkt am Ort des Geschehens entdeckt werden.

Besonderes Goodie: LunchNow-Nutzer erhalten zum Gericht einen Kaffee gratis!

Goedekens Kombüse

Frische Ideen und bewährte Tradition

Ein Fischbrötchen in der Mittagspause geht immer! Goedekens Kombüse ist hierfür die erste Anlaufstelle. Darüber hinaus werden verschiedene Salate wie Herings-, Matjes- und Krabbensalat geboten sowie eingelegte Meeresfrüchte. Diese Woche bot die Kombüse zum Mittag Fischfrikadellen mit Remoulade sowie einem Salat nach Wahl.

Tipp: Im Beitrag Hamburg is(s)t mehr als Fischbrötchen erfahren sie mehr über die klassischen Mittagstische Hamburgs.

Fischbrötchen zum Mittagessen in Goedekens Kombüse

Das Erfolgsrezept der Kult-Kombüse

Der Erfolg der Kombüse begründet sich in dem besonderen Augenmerk auf die Qualität der verwendeten Produkte – getreu dem Motto „nur das Beste wird für gut befunden“. Deshalb wird nicht nur besonders auf Frische und Natürlichkeit geachtet, sondern zusätzlich findet sowohl eine Überprüfung jeder Prozessstufe sowie eine Kontrolle der Endprodukte mithilfe sensorischer Verkostung statt. So wird stets angestrebt, den perfekten Genuss zu bieten.

Alpenländisch Essen in Hamburgs Restaurants

Servus und Grüazi! Alpenländische Kulinarik

Die Alpenküche zeichnet sich durch ihre Einfachheit und Ursprünglichkeit aus. Dennoch bietet sie eine überraschend facettenreiche Kulinarik, die durch authentische Traditionen sowie moderne Interpretationen überzeugt. Die herzhaften und süßen Schätze aus den Alpen haben nicht ohne Grund auch den Norden Deutschlands erreicht.

Kräftiges und Deftiges – Die Klassiker aus dem Alpenraum

Knödel in diversen Variationen, Käsespätzle, Gulasch und rustikales Brot – diese Leckereien bieten ein breites Spektrum der Zubereitung. Besonders deutlich wird dies bei den alpenländischen Restaurants in Hamburg. Doch sie alle verbindet ein Gefühl hausgemachter Kochkünste!

#MAREND

Das alpenländische Restaurant ist eine perfekte Anlaufstelle für eine deftige Tiroler Mittagspause.  Krustiges Schwarzbrot, scharfe Messer und derbe Holzbretter sorgen für eine rustikale Location, die an Bergsteigen und Wandern in den Alpen erinnert.

 

Restaurant alpenländisch - Marend Interior

Der Name des authentischen Restaurants ist mit Bedacht gewählt, denn eine „Marend“ ist eine Jause bzw. eine deftige Zwischenmahlzeit. Wer auf der Suche nach solch einem Mittagessen ist, kann hier Gerichte wie Käse-Knödel mit Salbeibutter oder Schlutzkrapfen gefüllt mit Spinat und Ricotta genießen.

Knödel aus dem Restaurant Marend alpenländisch

#ALPENKANTINE

Die Alpenkantine steht für Heimat und von Hand hergestellte Gerichte. In Kombination mit einem ursprünglichen Berghütten-Flair werden hier von Alpenköchen inspirierte Gerichte neu interpretiert. So entsteht ein Mittagstisch, der ohne strenge Rezeptvorgaben eine eigene Version der alpenländischen Klassiker darstellt.

Restaurant alpenländisch - Alpenkantine Interior

Tomaten-Rucola-Knödel, Kartoffel-Sauerkraut-Bratlinge sowie Ravioli gefüllt mit Schalotten und Ziegenkäse werden hier, wie alle Gerichte, mit Liebe zubereitet. Für ein Mittagessen mit Alpen-Feeling ist man hier genau richtig.

Knödel im Restaurant Alpenkantine alpenländisch

Tipp: Als besonderes Goodie erhalten LunchNow-Nutzer bei einer Bestellung von Essen und Getränk einen Espresso gratis!

#TSCHEBULL

Das Restaurant mit der österreichischen Küche lässt seinen Gästen die Wahl zwischen Tradition und Moderne. So kann zwischen einem schlicht-eleganten Bereich im Glockenraum und einem klassisch eingedeckten Gourmetbereich gewählt werden. Das stilvolle Ambiente beider Varianten lädt zum Verweilen ein.

Klassischer Bereich - Restaurants Tschebull alpenländisch

Moderner Bereich - Restaurants Tschebull alpenländisch

Der Inhaber des alpenländischen Restaurants hat Erfahrung in den verschiedensten Ländern sammeln können, unter anderem in Wien. Im Tschebull interpretiert er nun die österreichische Qualitätsgastronomie modern und zeitgemäß. Auf höchstem kulinarischen Niveau wird hier ein vielfältiger Mittagstisch geboten.

Alpenländisch Essen im Tschebull modern interpretiert

Tipp: Es gibt zudem einen Speedlunch, der 2 Gänge beinhaltet sowie einen Relaxlunch mit 3 Gängen.

#WILDES FRÄULEIN

Der Name dieser alpenländischen Gastronomie beruht auf einer Sage, nach der die Wilden Fräuleins die Ureinwohner der Alpen waren. Das Café macht seinem Namen alle Ehre und überzeugt mit einer vielfältigen Bergbauernküche – genau das Richtige als stärkendes „Schmankerl“.

Restaurant alpenländisch - Wildes Fräulein

Neben Käsespätzle und Knödeln werden auch Quiche und verschiedenste Bauernbrote geboten. Besonders fallen die liebevollen Benennungen der Gerichte auf. „Eine Flotte Lotte und ein Strammer Max, bitte.“

Restaurant alpenländisch - Wildes Fräulein Brotzeit - Flotte Lotte, Strammer Max

#HOFBRÄU

Das Hofbräu ist ein bayerisches Wirtshaus, das in Hamburg drei Mal vertreten ist.  Das bayerische Restaurant legt besonderen Wert auf ein lebendiges Ambiente sowie ein gemütliches Biergarten-Flair. So wird das Original Hofbräu Bier im Maßkrug serviert, welcher zum Abend hin für Oktoberfeststimmung sorgt.

Restaurant alpenländisch - Hofbräu interior

Die Food Trends 2017

Diese 8 Food Trends sollte man 2017 im Auge behalten

Back to the roots oder spektakuläre Innovationen? Einige der Food Trends 2017 sind aufregende Neuheiten, während andere sich auf die Grundlagen besinnen. So oder so haben die Food Trends diesen Jahres sich ihren Namen verdient.

1. Craft Beer

Der Begriff Craft Beer beschreibt Bier, das „handgemacht“ von einer regional tätigen Brauerei hergestellt wird. Ursprünglich kommt der Trend aus Amerika, ist aber mittlerweile auch in Deutschland angekommen. Bei dieser Art Bier wird mit den Aromen von Hopfen und Malz gespielt, wodurch neue spektakuläre Sorten entstehen.

Craft Beer
Bei den vielseitigen Sorten ist für jeden was dabei!

Die qualitativ hochwertigen Biere sind genau das Richtige für Bier-Liebhaber, aber auch für diejenigen, die nicht zu den Biertrinkern gehören, hier aber neuinterpretierte Geschmäcker für sich entdecken können.

2. Der anhaltende Food Trend: Superfood

Lebensmittel, die dem Superfood zugeordnet werden, sind zwar nichts Neues mehr, allerdings hält dieser Food Trend weiterhin an. Vor allem zählen hierzu naturbelassene Lebensmittel, die durch eine hohe Menge an wertvollen Nährstoffen überzeugen.

Tipp: Für wen Chiaa-Samen und Goji-Beeren nichts Neues mehr sind, kann sich an Maca oder Lucuma versuchen.

Manche Food Trends sind nicht neu: Superfood Chia Samen
Chia Samen gehören immer noch klar zu den Food Trends – durch ihre guten Nährwerte überzeugen sie nach wie vor!

3. Pseudogetreide

Pseudo bedeutet in diesem Fall, dass sich die Lebensmittel wie echtes Getreide verarbeiten lassen, auch wenn sie nicht zu der Familie des Getreides gehören. Beispiele hierfür sind Quinoa, Amaranth oder Buchweizen. Die Vorteile des Pseudogetreides sind, dass sie wertvolle Proteine und Mineralstoffe enthalten und nebenbei auch noch glutenfrei sind.

Pseudogetreide Amaranth
Das Pseudogetreide ist eine super glutenfreie Alternative!

4. Food pairing

Ein etwas anderer Food Trend ist das Food Pairing. Dieses Phänomen entstand aus der Erkenntnis, dass Zungen zwischen 5 Geschmacksrichtungen unterscheiden können – bitter, sauer, süß, salzig und umami. Food Pairing bedeutet, dass Zutaten miteinander harmonieren, wenn sie dieselbe Hauptaromakomponente haben.

Food Trends wie Food pairing sind besonders aufregend
Dieser innovative Food Trend ist besonders spektakulär – einfach mal neu kombinieren.

Davon ausgehend sollen auch Kaffee und Avocado sowie Tomate und Vanille zusammen passen. Bei diesen neuen Kombinationen werden Geschmacks- und Geruchssinne zusammengebracht, wodurch komplexe Aromenbilder entstehen.

5. Hybrid-Food

Durch den Food Trend Hybrid-Food haben sich schon so manche spektakuläre Neuheiten herausgebildet. Man denke nur an den Cronut, der die Eigenschaften eines Croissantteigs und eines Donuts vereint. Nach demselben Schema entstanden auch Cragels (Bagel und Croissant) und Sushirrithos (Sushirolle und Burrito). Dieser Food-Trend bringt das Beste von verschiedenen Leckereien zusammen – was gibt es Besseres?!

6. Das unterschätzte Potenzial der Meere

Algen werden immer beliebter. Kein Wunder, denn sie sind reich an Eiweiß, enthalten kaum fett und sind besonders kalorienarm! Sie können als Ersatz für Nudeln verwendet, aber auch als Salat zubereitet werden. Dieser Food Trend ist besonders nachhaltig, da Algen in der Natur zur Genüge vorkommen. Die Meerespflanze ist vielseitiger als man denken mag – Worauf es wie so oft ankommt, ist die Zubereitung!

7. Live-Cooking jetzt auch mit Eis

Live-Cooking ist jedem bekannt – neuerdings gibt es die authentische Zubereitung auch mit Eis. Hier wird auf einem -16 Grad kaltem Stein, optisch ähnlich wie eine Crêpe Platte, Eis zubereitet. Der besondere Vorteil ist, dass Kunden sich die Zutaten selber aussuchen und so ihre Lieblingssorte kreieren können. Die spektakuläre Zubereitung ist natürlich ein Nice-to-have!

8. Joghurt-Innovation

Für viele ist Joghurt ein fester Bestandteil des Morgens – ein bisschen Müsli und Obst, und fertig ist das Frühstück! Diese Joghurtzubereitung wurde revolutioniert, indem nun auch Gemüse verwendet wird. Beispielsweise können Rote Bete, Möhren und Süßkartoffeln für eine leckere Süße und schöne Farben im Joghurt sorgen. Eine schöne Variante für eine Mittagspause.

Das Auge isst mit!

Wir präsentieren drei Hamburger Restaurants, die mit ihrem spannenden Interieur und angenehmen Ambiente ins Auge fallen.

Das Auge isst mit! Man will ja nicht oberflächlich sein – aber während Liebe durch den Magen geht, isst das Auge mit. Ob beim Frühstück am Bett, zum Mittagessen oder beim Abendessen bei Kerzenschein – Essen ist mehr als nur reine Nahrungsaufnahme, und auch das Interieur spielt eine große Rolle.

Nicht alles was glänzt, ist Gold? Das Interior im Schluck & Happen schon

Das Schluck & Happen ist im beliebten und belebten Herzen von Eppendorf gelegen. Hier wird großer Wert auf regionale Erzeugnisse und umweltbewusste Maßnahmen gelegt, wobei Partner und Lieferanten gezielt ausgewählt werden. Und ganz nebenbei wurde eine geschmackvolle Atmosphäre aus Goldelementen und sorgsam ausgesuchten Interieur geschaffen.

Das Interior von Schluck und Happen

Nordische Tapas zum Lunch

Für eine leichte und schnelle Mittagspause ist man hier genau richtig! Die nordisch interpretierten Tapas repräsentieren die „Happen“ des Restaurants, während guter Wein oder frisch gezapftes Bier das „Schluck“ widerspiegeln. Wem das nicht reicht, für den steht eine Speisekarte mit Klassikern und modernen Einflüssen bereit. Das 3-Gänge-Business-Lunchmenü kann sich also sehen lassen!

Tipp: Exklusiv für LunchNow-Nutzer gibt es dazu einen Espresso gratis!

Der Flair ferner Länder – das macht das Interior des Brüdigams aus

Das Brüdigams in Eimsbüttel vereint 4 Leidenschaften: Kochen, Vintage-Möbel, Reisen und Kochbücher. Neben einer gehobenen Bistroküche, wird hier eine besonders kontrastreiche Inneneinrichtung geboten. Elemente wie der prominente goldene Hahn auf dem Thresen und beeindruckende Bücherwände zeichnen die Dekoration des Brüdigams aus. Das Gesamtbild passt und lädt zum Verweilen ein!

Interior Design im Brüdigams

Die weite Welt zur Mittagspause

So spektakulär das Interieur ist, so leidenschaftlich ist die Küche. Mit frischen Zutaten werden regionale Produkte europäisch in Szene gesetzt. Hierbei ist das Hamburger Restaurant genau so authentisch wie bei seiner Einrichtung. Hier fühlt man sich wohl und kann in seiner Mittagspause in Tagträume von fernen Ländern abtauchen.

Für eine farbenfrohe Karibik-Atmosphäre – La Quesadilla

Der Innenbereich des La Quesadilla in Hamburg-Hoheluft zeichnet sich durch seinen mexikanisch-karibischen Flair aus. Viel Liebe zum Detail und das genauso farbenfrohe wie fröhliche Design sorgen für ein Gute-Laune-Ambiente. Bei gutem Wetter ist die reich geschmückte, gemütliche Terrasse die perfekte Location für ein Mittagessen. Ist der Weg in die Karibik auch weit, erlebt man hier eine herrliche Reise, fast so schön wie am Golf von Mexiko.

Mittagstisch im La Quesadilla

Mittagspause mit Urlaubsgefühl

Neben mexikanischem und karibischem Essen, sorgen auch eine genussvolle Auswahl an Cocktails für ein Gute-Laune-Ambiente. Ganz nach dem Motto „Viva la Fiesta“ werden hier mit besten Zutaten karibische Spezialitäten zubereitet. Genau das Richtige für eine kulinarische Reise in der Mittagspause!

Tipp: In unserem Beitrag Tipps und Tricks bei Hitze sind weitere Restaurants zu finden, die mit ihrem schönen Außenbereich auffallen.

Verfasser: Stefan Gropp

Fillet of Soul – Der Geheimtipp in den Deichtorhallen

Der Mensch lebt nicht vom Brot allein, aber ein ganz besonderes Brot, und viele weitere Köstlichkeiten, gibt es im “Fillet of Soul” in den Deichtorhallen.

Vom Mittagessen und den schönen Künsten in den Deichtorhallen

Eine wahre Perle in der reichen Hamburger Museumlandschaft sind die Deichtorhallen in der Hamburger Innenstadt unweit des Hauptbahnhofs. Das Ensemble aus Haus der Photographie und der Halle für aktuelle Kunst lockt Kunstliebhaber aus ganz Deutschland und darüber hinaus in die Hansestadt und stillt ihren kulturellen Hunger. Für ganz irdische Gelüste und ein gemütliches Mittagessen befindet sich hier mit dem „Fillet of Soul“ ein echter Geheimtipp.

Mittagstischangebot beim Fillet of Soul
Das Fillet of Soul bietet einen außergewöhnlichen Mittagstisch in einer kulturellen Umgebung.

Speis und Trank – auch für die Seele

Unweit des Hauptbahnhofs, direkt in der sogenannten Museumsmeile – bestehend aus Hamburger Kunsthalle, Museum für Kunst & Gewerbe und Deichtorhallen – befindet sich im letztgenannten das Restaurant „Fillet of Soul“ sowie das gleichnamige Café. Bei Interesse an einem gemütlichen und in stressigen pausen oft auch schnellen Mittagessen können sich die Gäste unter LunchNow.com nach dem tagesaktuellen Mittagstisch erkundigen und die außergewöhnliche Atmosphäre genießen.

Mittagstisch zwischen Kultur und Moderne

Während im Haus der Photographie namhafte Fotokünstler ausgestellt werden, zeigt die Halle für aktuelle Kunst moderne Künstler aus dem In- und Ausland. Die ansässige Gastronomie lädt hierbei zu einer entspannten Pause und Stärkung von Körper und Geist ein, ob zum Frühstück, Mittagessen oder abends. Sechs Tage die Woche überraschen innovative Küche und ausgefallene Gerichte, die in offener Küche frisch zubereitet werden: Schnörkellose, unverkrampfte Spitzenküche abseits vom Trendtourismus mit frischen und möglichst regionale Zutaten.

Fillet of Soul
Im Fillet of Soul werden die spektakulären Gerichte in einer offenen Küche zubereitet

 Zur Mittagspause in die Museumsmeile

Neben dem gemütlichen Gastraum für bis zu 70 Personen öffnet im Frühjahr auch die schöne Terrasse im Innenhof der Deichtorhallen. Gerade jetzt, da der Frühling endlich seinen Namen verdient hat und fast ohne Übergang dem Sommer weicht, ein absoluter Geheimtipp für die Mittagspause. Und wer in der Mittagspause etwas mehr Zeit hat, sollte sich die aktuelle Ausstellung der Deichtorhallen und die schönen Künste nicht entgehen lassen.

Deichtorhallen Hamburg
Die Deichtorhallen vereinen Kultur und Moderne – ein perfekter Ort auch zum gemütlichen Mittagessen

 

Verfasser: Stefan Gropp